Blog as Art – Informatik, Webdesign Der Blog für N3rds – mit Stil

29Jan/122

ACTA. Das Ende des Internets?

ACTA

Der Titel mag vielleicht etwas aufreißerisch klingen, aber leider stelle ich mir diese Frage wirklich.

Also was ist ACTA? Es ist ein Gesetz, dass in den letzten Jahren entwickelt wurde um das Uhrheberrecht zu stärken. Leider hat das brutale Folgen auf das Internet. Mit dem aktuellen Entwurf ist es laut diesem Video folgendermaßen vergleichbar: Stell dir vor, du bezahlst für einen Kockkurs und lernst dabei wie man ein richtig leckeres Gericht machst. Dieses zeigst du dann Zuhause einem Freund und kochst mit ihm zusammen. Und hier setzt ACTA schon an. Du machst dich damit strafbar.

Die Service Provider werden gezwungen alle Daten von dir zu kontrollieren und sobald auch nur der kleinste Uhrheberrechts Verstoß vorliegt, wird man dir die Leitung kappen. Dazu zählen auch geschützte Text Zitate.

Es wird Zeit das wir dagegen etwas tuen. Es wird Zeit, dass sich eine starke Protestbewegung gegen ACTA in Deutschland bildet. Wie Netzpolitik schreibt gibt es noch keine guten deutschsprachigen Banner. Sie würden an der Finanzierung helfen, es muss nur ein Design gemacht werden. Wenn ihr also Fit seid und etwas tuen wollt, dann macht ein Design und engagiert euch für die Meinungsfreiheit.

Update: Oliver Schönemann hat mich in den Kommentaren darauf aufmerksam gemacht, dass es unter stopp-acta.info eine Anlaufstelle zur Protestbewegung gibt. Lest euch mal etwas ein, da gibt es viele zusätzliche Informationen zu ACTA und warum das ein Problem ist.

Bildquelle: flickr, geoffrey dorne

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Kommentare (2) Trackbacks (0)
  1. Naja es gibt jede Menge Material fertig designed unter http://stopp-acta.info/ und unter http://wiki.piratenpartei.de/ACTA

    • Vielen Dank für den Hinweis. Ich bin eben nur durch das verlinkte Video mal aktiv in die Problematik eingestiegen und hatte dann den Blog aus Netzpolitik gesehen.
      Jedenfalls sind sie bereit finanziell zu helfen.

      Ich habe den link auf stopp-acta.info mal mit in den Artikel aufgenommen und werde nun auch den Blog aktiv verfolgen und weiter berichten.


Kommentieren

Connect with Facebook

Noch keine Trackbacks.